• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Aktion saubere Landschaft & mehr

Viele Freiwillige Helfer

AktionstagAuch in diesem Jahr fand ein Aktionstag in der Gemeinde statt. Am Samstag, 15. April, trafen sich vor dem Gemeindehaus fast 30 Steinbornerinnen und Steinborner um sich gemeinsam f├╝r die Ortsgemeinde zu engagieren. Eingeladen und den Aktionstag vorbereitet hatte unser Ortsb├╝rgermeister Manfred. Begleitet von einigen Erwachsenen sammelten die Kinder mehrere S├Ącke M├╝ll und Unrat vor allem an den Stra├čen und Wegen. Weitere Arbeitsgruppen waren zu S├Ąuberungs- und Pflegearbeiten auf dem Friedhof, an der Kirche sowie am Gemeindehaus eingesetzt. Nach getaner Arbeit trafen sich die vielen flei├čigen Helfer im Feuerwehrger├Ątehaus. Dort hatte Anita bestens f├╝r das leibliche Wohl gesorgt.

Neues ├ľPNV-Angebot

Busnetz Waldeifel kommt

Ab dem 11. Dezember 2022 erh├Ąlt Steinborn mit Einf├╝hrung des Busnetzes Waldeifel durch den VRT neue zus├Ątzliche Busverbindungen. Steinborn ist dann ├╝ber die Linien 447 und 496 (von und nach Bitburg), 443 (von und nach Kyllburg) und 437 (von und nach Oberkail) an das ├Âffentliche ├ľPNV-Netz angebunden.

Neu ist insbesondere das Rufbusangebot der Linie 496. Montags bis samstags werden Fahrten von Steinborn nach Bitburg beginnend ab 08.00 Uhr morgens im 2-Stunden-Takt jeweils 7-mal t├Ąglich und sonntags im 4-Stunden-Takt 4-mal angeboten. Von Bitburg nach Steinborn gilt das gleiche Angebot, wobei die erste Fahrt um 09.25 Uhr in Bitburg startet. Wer das Rufbusangebot nutzen m├Âchte, meldet sich mindestens eine Stunde vor dem fahrplanm├Ą├čigen Abfahrtstermin bei der VRT online oder telefonisch an. 

Weitere Informationen zu den Fahrpl├Ąnen, zum Rufbusangebot und zu den Ticketpreisen unter

https://vrt-info.de/

Zusammen mit dem neuen Deutschlandticket, das im Fr├╝hjahr 2023 starten soll, kann jeder f├╝r sich entscheiden, ob und wann er das Nahverkehrsangebot wahrnimmt.

Stellenausschreibung

H├╝ttenwart gesucht

Grillh├╝tteDie Ortsgemeinde Steinborn sucht f├╝r die kommende Saison eine Betreuungskraft f├╝r die Grillh├╝tte.

Die abseits des Ortes am Waldrand gelegene Grillh├╝tte mit ihrer komfortablen Ausstattung ist Vorzeigeobjekt und weit ├╝ber die Grenzen Steinborns hinaus bekannt und beliebt. Die Haupth├╝tte besteht aus einem gr├Â├čeren und einem kleineren Raum, die durch eine T├╝r abgetrennt werden k├Ânnen. Mit den vorhandenen Bierzeltgarnituren finden bis zu 70 Personen einen Sitzplatz. Die Grillh├╝tte wird nicht nur in den Sommermonaten gerne von Jung und Alt f├╝r Feste aller Art genutzt.

 

Zu den Aufgaben des H├╝ttenwartes geh├Âren insbesondere die ├ťbergabe der Schl├╝ssel an die Mieter, deren Einweisung, die Abnahme der H├╝tte sowie die Entgegennahme der Schl├╝ssel nach Ende der Miete.

Die T├Ątigkeit wird mit einer Aufwandsentsch├Ądigung honoriert.

Wer Interesse an dieser Aufgabe hat und sich neben Gehalt oder Rente etwas hinzuverdienen m├Âchte, kann sich gerne bei Ortsb├╝rgermeister Manfred Jegen informieren und bewerben.

 

Sankt Martin 2022

Alter Brauch fortgef├╝hrt

Sankt Martin 2022Am vergangenen Samstag fand der diesj├Ąhirge St. Martins-Umzug in Steinborn statt. Viele einheimische Kinder zogen mit ihren Laternen zusammen mit den Eltern durch den Ort. Begleitet wurde der Umzug wie jedes Jahr vom Musikverein Gransdorf-Eisenschmitt.

Zukunfts-Check Dorf

Fortschreibung des dorfentwicklungskonzeptes

Anfang 2018 startete die Fortschreibung des Dorfentwicklungskonzeptes im Rahmen der Auftaktveranstaltung f├╝r den Zukunfts-Check Dorf. Zwei mit Einwohnern der Ortsgemeinde Steinborn besetzte Arbeitsgruppen befassten sich in mehreren Sitzungen und Veranstaltungen mit den Strukturdaten des Dorfes. In einer Fragebogenaktion hatten die Steinborner B├╝rger die M├Âglichkeit, die St├Ąrken und Schw├Ąchen der Gemeinde darzustellen und ihre W├╝nsche f├╝r die k├╝nftige gemeindliche Entwicklung zu formulieren. Im Fr├╝hjahr 2020 wurden die Ergebnisse aus den Sitzungen der Arbeitsgruppen und der Befragungsaktion zusammengefasst, m├Âgliche Ma├čnahmen und deren Priorit├Ąt festgelegt und der Kreisverwaltung in einem Abschlussbericht vorgelegt. Die Kreisverwaltung hat der Ortsgemeinde am 14. September 2020 mitgeteilt, dass von den betroffenen Beh├Ârden und sonstigen Stellen keine Bedenken gegen das vorgelegte Konzept vorgebracht wurden und damit die vorgelegte Fortschreibung des Dorfentwicklungskonzeptes bef├╝rwortet und anerkannt wird.

Auf dieser Grundlage k├Ânnen auch k├╝nftig sowohl seitens der Gemeinde als auch von B├╝rgerinnen und B├╝rgern Zuwendungsantr├Ąge nach dem Dorferneuerungsprogramm Rheinland-Pfalz bei der Kreisverwaltung gestellt werden. Die Regelf├Ârderung betr├Ągt 35 % der f├Ârderf├Ąhigen Gesamtkosten, wobei der H├Âchstbetrag der F├Ârderung bei privaten Ma├čnahmen 30.000 EUR (bei f├Ârderf├Ąhigen Kosten von max. 80.000 Euro) und bei gewerblichen Ma├čnahmen 30.000 EUR (bei f├Ârderf├Ąhigen Kosten von max. 120.000 Euro) betr├Ągt. Die Kreisverwaltung des Eifelkreises in Bitburg als Bewilligungsbeh├Ârde gibt Ausk├╝nfte zu F├Ârdervoraussetzungen und ber├Ąt im Vorfeld der Bauma├čnahmen.

 

Altbau f├╝r Liebhaber

k 02 Bestand Scheunek 01 Entwurf Scheune

 Bild 1: Das ehemals als Stall und Scheune genutzte Geb├Ąude steht an zum Verkauf

 Bild 2: Die Skizze zeigt beispielhaft wie das Geb├Ąude nach erfolgter Sanierung aussehen k├Ânnte

 

 

 

 

 k 05 Stalldeckek 04 Dachtragwerk

Bild 3: Die Stalldecke im unteren, ostw├Ąrts gerichteten Teil des Geb├Ąudes

 

Bild 4: Das Dachtragwerk

 

 

 

 

 k 07 Beispiel Fassadek 06 Beispiel Innen

Bild 5: Beispiel f├╝r die optische Gestaltung der Fassade mit Torbogen

 

Bild 6: Beispiel f├╝r den Innenausbau 

 

 

 

 

 k 09 Beispiel Fassadek 08 Beispiel Fassade

Bild 7: Beispiel f├╝r eine m├Âgliche Gestaltung der Fassade mit Torbogen

 

Bild 8: Beispiel f├╝r eine Gestaltung der Fassade

 

 

 

 

 k 11 Beispiel Terrassek 10 Beispiel Bepflanzung

 

Bild 9: M├Âgliche Gestaltung des Hofes mit Kopfsteinpflaster und Begr├╝nung 

 

Bild 10: Auch so k├Ânnte die Terrasse sp├Ąter aussehen

 

 

 

 k 03 Lageplan

  Bild 11: Das Geb├Ąude befindet sich inmitten der Denkmalschutzzone am jetzigen Dorfplatz

 

 

 

 

 

 

Denkmalgesch├╝tztes Wirtschaftsgeb├Ąude abzugeben

Das Wohnen in einem Altbau oder einem Baudenkmal hat einen ganz besonderen Charme.
Im Ortskern von Steinborn ist seit den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine Denkmalzone nach dem Denkmalschutzgesetz des Landes Rheinland-Pfalz ausgewiesen. In dieser Schutzzone befinden sich mehrere barocke Wohn- und ├ľkonomiegeb├Ąude, die teilweise auch als Einzeldenkmal gesch├╝tzt sind und deren Entstehung zur├╝ck in das sp├Ąte 17. Jahrhundert bzw. ins 18. Jahrhundert datiert. Einige der ├╝berwiegend seit L├Ąngerem nicht genutzten Geb├Ąude befinden sich im Eigentum der Ortsgemeinde.
Dank der Unterst├╝tzung der Denkmalschutzbeh├Ârde konnten bereits erste Erfolge bei der Inwertsetzung der historischen Ortsmitte erzielt werden. So haben zwei Objekte den Besitzer im vergangenen Jahr gewechselt und werden aktuell saniert. Wir m├Âchten diese positive Entwicklung weiter fortf├╝hren und bieten ein ehemals als landwirtschaftliches Wirtschaftsgeb├Ąude genutztes Objekt zum Verkauf an. Die Grundfl├Ąche des Geb├Ąudes betr├Ągt ca. 110 qm, die Grundst├╝cksfl├Ąche umfasst ca. 180 qm. Die Ortsgemeinde w├╝nscht sich eine Wohnnutzung oder eine Nutzung zu touristischen Zwecken. In unmittelbarer N├Ąhe stehen ausreichend ├Âffentliche Parkpl├Ątze zur Verf├╝gung.
Die Vermarktung und Sanierung der angrenzenden Geb├Ąude ist ebenfalls geplant. Es ist dar├╝ber hinaus vorgesehen, dass zwei Geb├Ąude in der Denkmalzone abgerissen werden.
Die Ortsgemeinde Steinborn ist Dorferneuerungsgemeinde. Der Umbau und die Sanierung des in der Denkmalzone befindlichen Geb├Ąudes kann deshalb aus Mitteln der privaten Dorferneuerung mit bis zu 30.000 ÔéČ bezuschusst werden. F├╝r Ma├čnahmen an der Geb├Ąudeh├╝lle gelten die Regelungen des ┬ž 7i Einkommensteuergesetz zu erh├Âhten Absetzungen bei Baudenkmalen innerhalb von elf Jahren nach der Herstellung. Die erh├Âhten Anforderungen des Geb├Ąude-Energie-Gesetzes gelten f├╝r das denkmalgesch├╝tzte Objekt nicht. Durch zus├Ątzliche F├Ârderungen der Bauma├čnahme im Rahmen der F├Ârderpakete der Kreditanstalt f├╝r Wiederaufbau (KfW), der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und des Bundesamtes f├╝r Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) kann insgesamt ein F├Ârdervolumen von 50 % und mehr erreicht werden.
Voraussetzung f├╝r den Verkauf des Objektes ist die Vorlage eines schl├╝ssigen Nutzungskonzeptes.

Bei Interesse und Fragen k├Ânnen Sie sich gerne an Ortsb├╝rgermeister Manfred Jegen wenden.

Steinborn im world wide web

Steinborn pr├Ąsentiert sich weltweit

Seit wenigen Tagen ist die Ortsgemeinde Steinborn wieder mit einer eigenen, v├Âllig neu gestalteten Homepage online. Unter www.ortsgemeinde-steinborn.de pr├Ąsentiert sich unser Ort von seiner besten Seite dem weltweiten Publikum. Neben der gemeindeeigenen Infrastruktur wie z. B. Dorfgemeinschaftshaus, Spielplatz und Grillh├╝tte werden auch Veranstaltungen und Aktivit├Ąten der Vereine und Gruppen in Bild und Text dargestellt. Zus├Ątzlich sind einige n├╝tzliche Informationen sowie Links zu anderen Websites enthalten. Ein besonderer Dank gilt Horst Jegen, Walburga Stockemer, Martina und Julia Maiers, Rudolf H├Âser und Johannes Klink, die uns unentgeltich Fotos f├╝r die Homepage zur Verf├╝gung gestellt haben.

Die Homepage verf├╝gt ├╝ber ein modernes Design und entspricht dem neuesten technischen Standard. Sie ist barrierefrei und auch vom Tablet oder Smartphone aus nutzbar.

Eine gute Homepage lebt davon, dass sie rege genutzt und h├Ąufig aufgerufen wird. Wir werden deshalb versuchen, Interessantes aus dem Dorfleben jeweils aktuell und nach M├Âglichkeit auch mit weiteren Fotos in die Homepage aufzunehmen.

Die Website kann sicher noch weiter optimiert werden. Wer einen Fehler entdeckt hat oder Erg├Ąnzungen oder ├änderungen w├╝nscht, kann sich gerne melden. Auch Fotos zur Ver├Âffentlichung und Textvorschl├Ąge sind ausdr├╝cklich erw├╝nscht. F├╝r die Pflege der Website hat sich G├╝nter Maiers bereit erkl├Ąrt. Er ist unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Schaut einfach rein. Vielleicht erfahrt Ihr Neues ├╝ber unseren Ort und seine Bewohner. Viel Spa├č beim Schnuppern!

 

 

B├╝rgerbus f├╝r die Region Bitburger Land

Buergebus VG Bitburger LandB├╝rgerbus immer Dienstag und Donnerstag von 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Telefonische Anmeldung ein Tag vorher von 14.00 Uhr- 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 06561-664000.

Fahrten am Dienstag bedienen den eher n├Ârdlichen und die Fahrten am Donnerstag den eher s├╝dlichen Bereich der VG wie folgt:

 

Der B├╝rgerbus f├Ąhrt an folgenden Tagen:

Dienstag:

Gondorf, H├╝ttingen an der Kyll, Metterich, Dudeldorf, Picklie├čem, Badem, Gindorf, Gransdorf, Wilsecker, Orsfeld, Kyllburg, Etteldorf, Malberg, Malbergweich, Kyllburgweiler, Oberkail, Seinsfeld, Steinborn, St. Thomas, Zendscheid, Usch, Neuheilenbach, Neidenbach, Balesfeld, Burbach, Sefferweich, Nattenheim, Flie├čem, Bickendorf, Lie├čem, Ehlenz, Niederweiler, Oberweiler, Heilenbach, Seffern, Schleid

 

Donnerstag:

R├Âhl, S├╝lm, Dahlem, Trimport, Idenheim, Idesheim, Scharfbillig, E├člingen, Meckel, Oberstedem, Niederstedem, Wolsfeld, Birtlingen, Messerich, Ingendorf, Dockendorf, Wettlingen, Stockem, Enzen, Halsdorf, Bettingen, Olsdorf, Oberweis, M├╝lbach, Hisel, Brimingen, Baustert, Feilsdorf, H├╝tterscheid, Brecht, Wi├čmannsdorf, Rittersdorf, Wiersdorf, Biersdorf am See, Hamm, Echtershausen.

 

 

SEHENSW├ťRDIGKEITEN:

├ťBER UNS:

Wir sind ein kleines aber feines D├Ârfchen aus der Verbandsgemeinde Bitburger Land nahe der Grenze an Belgien und Luxemburg gelegen. Wir freuen uns, wenn Sie uns einen Besuch abstatten, sei es als Tagesreise zu unseren Festen, oder zu einem Wochenendurlaub in nahegelegenen Unterk├╝nften.


  www.ortsgemeinde-steinborn.de
  Hauptstra├če 18, DE-54655 Steinborn
  +49 (0) 65 67 / 80 17
 kontakt@ortsgemeinde-steinborn.de
  Mo - Fr: 10.00 - 16.00

Cookie-Einstellungen